Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Faustball-Archiv Halle 2008/2009

Faustball 2.BL Ost Herren: VfK kann sich absetzen

Am vergangenen Samstag kam es in Berlin – Kaulsdorf am dritten Spieltag der 2. Bundesliga Ost zum Gipfeltreffen der beiden erst platzierten VFK Berlin und SG Stern Kaulsdorf. Beide waren bisher ohne Punkt- und Satzverlust Spitzenreiter der Oststaffel.
Bevor es allerdings zum Showdown der beiden führenden Teams kam, mussten sich die Charlottenburger dem TUS Wakendorf-Götzberg stellen.
Den mitgereisten Fans zur Freude, zeigte sich die Mannschaft von Trainer Roland Schubert, der zum ersten Mal in dieser Saison den kompletten Kader zur Verfügung hatte, von Beginn an konzentriert und gewann das Spiel erwartungsgemäß mit 3:0 (11:5, 11:7, 11:4). Lars Kops, der sich bei einem Vorbereitungsturnier in Brettdorf eine Fußverletzung zugezogen hatte, konnte genauso wie der leicht angeschlagene Hauptangreifer Lukas Schubert, auflaufen.
Mit dem 3:0 Sieg im ersten Spiel war somit die Pflichtaufgabe erfüllt. Im dritten Durchgang des Tages dann kam es endlich zum mit Spannung erwarteten Spitzenspiel zwischen dem VFK Berlin und der SG Stern Kaulsdorf. Wie auch schon im ersten Spiel ließ Trainer Schubert die Mannschaft wieder rotieren und brachte den gesamten Kader zum Einsatz.
Das Spiel entwickelte sich zu einem Spiel mit vielen Höhen und Tiefen, dass dem hohen Anspruch eines Spitzenspiels nur phasenweise gerecht werden konnte. Im ersten Satz blieb die Mannschaft aus Kaulsdorf, um Spielführer Thomas Quasdorf, bis zum 3:3 auf Augenhöhe mit dem VFK. Dann setzten sich die favorisierten Berliner vom VFK mit einer beeindruckenden Serie ab und entschieden den ersten Satz klar und deutlich mit 11:4 für sich.
Im zweiten Durchgang dann konnte die SG bis zum 5:5 mithalten, um dann, wieder nach einer Serie, 9:5 abzufallen. Es schien, als wiederhole sich der erste Durchgang. Doch dann verlor der VFK seine konzentrierte Linie und ließ die Verfolger noch einmal auf ein 9:7 heran kommen, ehe sie den Satz mit einem 11:7 beenden konnten.
Im letzten Durchgang begann der VFK dann zunächst wieder etwas konzentrierter und sah mit einer 6:2 Führung bereits wie der sichere Sieger aus. Unterstützt von einer zunehmenden Nachlässigkeit im Spiel der Mannschaft von Trainer Roland Schubert, zeigten die Kaulsdorfer jetzt aber, warum sie zu Recht auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Liga stehen. Mit einer Serie guter Angriffe drehten sie den Spielstand zu einer 6:8 Führung. Nun erwachten aber auch die Spieler vom VFK wieder zum Leben steigerten sich zur Endphase gerade noch rechtzeitig, um den Satz mit einem 11:8 und somit das Spiel mit 3:0 zu gewinnen.

Tim

Platz Mannschaft Spiele Sätze Punkte
1. VfK 01 Charlottenburg 14 42:1 28:0
2. SG Stern Kaulsdorf 14 33:14 20:8
3. ESV Schwerin 14 31:15 20:8
4. Bredstedter TSV 14 24:26 14:14
5. TUS Wakendorf-Götzberg 14 22:32 12:16
6. TSV Gnutz 14 22:30 10:18
7. TG in Berlin 14 12:36 6:22
8. SV Lok Rangsdorf 14 7:39 2:26


Link/ Download: www.faustball-ergebnisse.de


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VfK History

  • 1