Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Tennis-Archiv

Tennis - Herren 40 Bezirksliga I – Mit weißer Weste in die lange Saisonpause

Aufstieg perfekt für die Herren 40 des VfK 1901Die künftigen Bezirks-OBER-Ligisten hatten im letzten Spiel am 14. Juni gegen SPOK e.V. keinen Druck, denn der Aufstieg konnte den Herren um Kapitän Axel Ritter nicht mehr genommen werden. Allerdings wollte sich das Team mit blütenweißer Weste ohne Niederlage aus der Bezirksliga verabschieden. Dies war dann auch die Vorgabe für den letzten Spieltag, an dem aber auch noch mal die eine oder andere Personalie getestet werden sollte.

 

Beinahe spannender war die Frage, ob nach den sinnflutartigen Regenfällen vom Vortag die Begegnung überhaupt stattfinden konnte. Dank Axel Ritter, Alex Solomatin und Mats Reich wurden die weggeschwemmten Plätze noch am frühen Morgen vor dem Spiel der 1. Herren in eine bespielbare Fläche verwandelt. Die Herren 40 konnten pünktlich um 15 Uhr beginnen.

Für den VfK spielten Axel Ritter (1, MF), Thorsten Stoll (2), Sven Tischer (3), Michael Wedel (4) und Axel Klie (5). Frank Kiesewalter kam zu seinem ersten Einsatz im Einzel an Position 6. Die Rekonvaleszenten Niklas Wobit und Gunnar Hoppe bekamen spielfrei.

Hans Widmann und Christoph Meyer, ebenfalls erstmals mit von der Partie, sollten unbedingt im Doppel Ihren Einsatz erhalten.

Außer Axel Ritter merkte man jedem Einzelspieler an, dass der Druck des Gewinnwollens ein absolut befreites Spiel doch nicht möglich machte. Aber das zeichnete die Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit aus, dass der Kampf und Siegeswille neben dem Schulbuchtennis den Erfolg brachten. Deshalb war es auch überhaupt nicht tragisch, dass Thorsten gegen eine immer stärker werdende Nummer 2 von SPOK das Nachsehen hatte. Frank kämpfte eindrucksvoll, sammelte wichtige Erfahrungen für den Verbandsspielmodus und blieb dabei nicht chancenlos. Der VfK führte 4:2!

Trotz des fehlenden Punktes wagte Axel Ritter eine ausgeglichene Doppeltaktik und schickte sich und „Hansi", Sven und Christoph sowie Michael und Axel Klie in die Doppel. Blieb das erste Doppel Ritter/Widmann chancenlos, so konnte Christoph an der Seite von Sven sein Debüt erfolgreich mit dem Gewinn des fünften Punktes krönen. Das Doppel Wedel/Klie sorgte schließlich für das 6:3.

Das ganze Herren-40-Team geht nun in die Wettspielpause und plant nunmehr die Aufstiegsfeier, drückt jedoch weiterhin den Damen 30 und Herren 55 die Daumen für deren möglichen Aufstieg.

Tabellenendstand der Herren 40, Gruppe C, Bezirksliga I

1. VfK 1901 Berlin, 1. Mannschaft
2. Zehlendorfer TuS von 1888, 2. Mannschaft
3. ASC Spandau e.V., 2. Mannschaft
4. SPOK e.V., 1. Mannschaft
5. TC Kleinmachnow, 2. Mannschaft
6. TC Ludwigsfelde 1958, 1. Mannschaft

Bedanken möchten wir uns bei allen Zuschauern, unserem Co-Trainer Nico und den Vereinsverantwortlichen, die den Rahmen für den sportlichen Erfolg gesetzt haben!

Gunnar Hoppe

 

{flike}

 

 


Highlights Tennis