Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Frauen 30

Faustball Deutsche Meisterschaft F30 - Silbermadls bleiben Silbermadls

Frauen 30 sind Deutscher Vizemeister Halle 14/15Das Zielfähnchen unserer diesjährigen Hallen DM befand sich nicht gleich um die Ecke, bis nach Schwieberdingen in den Süden Deutschlands sollte es gehen. Die Ziele waren insgeheim hoch gesteckt, denn nach 4 x Silber sollte endlich Gold geholt werden. Allerdings blickten wir als 3. bei den ostdeutschen Meisterschaften auf ein eher durchwachsenes Wochenende zurück.

 

Durch den Sieg gleich zu Beginn des Turniers gegen den ostdeutschen Meister Güstrow waren wir direkt in der richtigen Spur. Jedoch zeigte sich bereits im nächsten Spiel gegen Bochum, dass es schwer werden würde, diese Spur zu halten. Wir konnten lediglich ein 1:1 erkämpfen. Gegen Bleidenstadt musste nun gewonnen werden, um sicher die Hauptrunde zu erreichen. Dies gelang uns glücklicherweise recht souverän mit einem 2:0. Um erster in unserer Gruppe zu werden und damit sicherer Halbfinalteilnehmer zu sein, musste nun ein glatter 2:0 Sieg gegen Niedernhall her. Leider starteten wir mit vielen Eigenfehlern, konnten aber im zweiten Satz wieder an unsere gute Leistung anknüpfen. Wir beendeten den Tag mit einem 1:1 und standen somit als Gruppenzweiter fest. Frauen 30 sind Deutscher Vizemeister Halle 14/15 (Foto Schwieberdingen)

Es war ein langer erster Tag in der Halle und nach einer schnellen Dusche im Hotel spazierten wir zur Abendveranstaltung. Pizza und Pasta essen war angesagt und natürlich durfte zappeln zur Musik nicht fehlen - Eine gelungene Abendveranstaltung.

Am zweiten Tag klingelten zeitig die Wecker, gut gestärkt wollten wir Gärtringen schlagen. In zwei Sätzen gelang uns dieses Vorhaben mit einer kompakten kämpferischen Mannschaftsleistung. Somit waren wir im Halbfinale und eine Medaille greifbar. Uns gegenüber stand der Gruppenerste der Gruppe A: TV Voerde. Dank vieler Eigenfehler der generischen Schlagfrau stand es im ersten Satz schnell 7:0 für uns. Bis dahin nicht viel gemacht, schlichen sich die Eigenfehler nun auch in den eigenen Reihen ein, so dass wir Voerde auf 7:7 heran kommen ließen. Glücklicherweise konnten wir den Satzgewinn dennoch mit 13:11 für uns verbuchen. Im zweiten Satz ging Voerde schnell mit 3:0 in Führung und sie drohten ins Spiel zu kommen. Wir kämpften uns über ein 4:4 wieder zurück ins Spiel und entschieden auch den zweiten Satz und damit das Spiel für uns. Einzug ins Finale und Medaille sicher!!! Unser Gegner ermittelte sich aus dem zweiten Halbfinale, welches Bochum gegen Niedernhall deutlich und überraschend mit 2:0 gewann.

Das Finale stand fest: Bochum gegen den VfK.

Frauen 30 sind Deutscher Vizemeister Halle 14/15 (Foto Schwieberdingen)

Hoch motiviert und konzentriert starteten wir ins Finale. 1. Satz: eindeutig für uns, wir spielten stark und waren kaum aufzuhalten. 2. Satz: Bochum reagierte, stellte um und es war eng bis zum 7:7. danach hatten wir keine Gegenwehr mehr und verlieren 7:11. 3. Satz: wir waren wieder da, durch einen sehr guten Start gingen wir 5:0 in Führung - Gold schien zum Greifen nah. Doch bei 5:1 schlichen sich Fehler ein, Bochum punktete. Jetzt wurde das Finale zur Zitterpartie. Bochum nutzte unsere Unsicherheiten mehr und mehr und gewann am Ende verdient 11:9. Enttäuscht und sprachlos mussten wir registrieren, dass das Spiel vorbei und der Traum von Gold ausgeträumt war. Gratulation an Bochum zum Meistertitel!

Es war eine tolle Meisterschaft mit vielen kämpferisch starken, spannenden Spielen auf hohem Niveau. Danke auch an den Ausrichter Schwieberdingen für dieses gelungene Wochenende!

 

{flike}

 

Foto: Schwieberdingen, VfK 1901


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5