Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Speckbrett

Speckbrett - Berliner Abordnung durchaus erfolgreich beim Masters!

Alle drei Jahre wieder lädt die Spreckbretthochburg Münster die Besten der Turnierszene zum Masters über das Pfingstwochenende ein. Wie erwartet wurde vom SV ´91 das Herren Einzel, Mixed und Herren Doppel auf der beneidenswerten Anlage des Werseparks Sudmühle hervorragend ausgerichtet.
Speckbrett - Berliner Abordnung durchaus erfolgreich beim Masters!


Das Herrendoppel Marc Kuhnert und Gunnar Hoppe vom VfK Berlin erhielten als Gewinner der Stadtmeisterschaften von Münster im Jahr 2007 und als Sieger des Masters 2000 eine Einladung, die den beiden endlich wieder in den Kalender passte. Leider war man zu den Masters 2003 und 2006 verhindert. Ließe sich neun Jahre später der Erfolg wiederholen?

Das kräftezehrende Einzel vom Samstag wurde von den Berlinern nicht gemeldet, da man sich auf die Doppelkonkurrenz konzentrieren wollte. Hier gratulieren wir dem Sieger und Titelverteidiger Jochen Zeidler vom SV ´91 herzlich.

Dennoch meldete man beim sonntäglichen Mixed als Vorbereitung auf den Pfingstmontag, außerdem wollten die Berliner das Turnier durch zwei neue Mixedpaarungen bereichern. Der VfK schickte hier erstmals Birgit Lehner und Vanessa Kestler ins Rennen. Beide hatten zuvor niemals an Speckbrettturnieren aktiv teilgenommen. Vanessa und Marc galten jedoch bereits nach dem ersten souverän gewonnen Gruppenspiel als Favoriten auf den Titel, wohingegen Birgit und Gunnar versuchen wollten, den Gruppengegnern das Weiterkommen zumindest nicht zu leicht zu machen. Hier glückte bedingt durch Birgits enormen Ehrgeiz und Gunnars Erfahrung sogar die Überraschung eines 6. Platzes von insgesamt acht Paarungen.

Vanessa und Marc spielten ihre langjährige Tennisroutine geschickt aus und gelangten relativ ungefährdet als Gruppenerste ins Halbfinale. Leider unterlag die Paarung dort gegen die späteren Turniersieger Kathrin Hagedorn und Jochen Zeidler, die Ihren Masterstitel aus 2006 verteidigen konnten. Aber - das Spiel um Platz 3 konnte erneut gewonnen werden. Für Vanessa und Marc als erstmalige Teilnehmer bei einem Speckbrett-Mixed ein achtbarar Erfolg, selbst wenn der Titelgewinn durchaus im Bereich des Machbaren lag.

Die anschließende Players-Party auf der Anlage des SV ´91, übrigens bei herrlichem Pfingstwetter, war äußerst gelungen!

Am Montag traten nun die sechs besten Herrendoppel gegeneinander an. Jede Begegnung erwies sich für Marc und Gunnar als lösbare Aufgabe. Ihre Turnierabstinenz 2008 machte sich nicht bemerkbar und man zeigte dem Publikum hochklassigen Speckbrettsport. Das Halbfinale wurde beispielsweise souverän mit 21:6 und 21:5 dominiert, bis zum Finale hatte das Berliner Doppel insgesamt nur einen Satz abgegeben. Dennoch erwiesen sich Dirk Nordhaus und - wer anders könnte es sein als - Jochen Zeidler in den entscheidenen Phasen gegen Ende der Endspielsätze als zu sicher (17:21 und 19:21). Zwar war der Titelgewinn möglich, der Eintrag in die Ehrentafel des Masters ging jedoch verdient nach Münster. Dass Jochen Zeidler, momentan vielleicht der beste Speckbrettspieler, das Trippel wiederholt geschafft hat, wurde ihm von allen Zuschauern und Aktiven gegönnt.

Die Berliner bedanken sich für die Gastfreundlichkeit und wollen wieder kommen; die Münsteraner haben auch wieder Lust, nach Berlin zu reisen!

Na dann...

Gunnar Hoppe

VfK History

  • 1