Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Faustball-Archiv Halle 2008/2009

Faustball Bundesliga: Frauen des VfK 1901 Berlin wollen hoch hinaus

Berlin/Hamm, 10.02.2009. Langsam schleicht sich Ungeduld in den kleinen Kader der Damen des Berliner VfK 1901. Während man in den zurückliegende Feldsaisons regelmäßig im Faustball-Oberhaus vertreten war, soll es nun auch in der der Hallenrunde hoch hinausgehen. Am 14.02.2009, 12.00 Uhr beginnt in Hamm die Relegation um die zwei begehrten Startplätze in der 1. Faustball-Bundesliga Nord gegen die qualifizierten Mannschaften vom TV Westfalia Hamm, Blumenthaler TV und den TSV Schülp.

Anders jedoch als die zeitgleich im nur 100 km entfernten Voerde spielenden VfK-Herren dürfte die Mannschaft von Trainerin Sabine Hauschultz jedoch nicht der Top-Favorit auf den Aufstieg sein. Zwar konnten zeitweilig gute Leistungen in der abgelaufenen Saison abrufen werden, jedoch verspielte man mit einer desolaten Leistung am vorletzten Spieltag gegen den TSV Schülp den Staffelsieg leichtfertig. Angesichts der Spielansetzung an nur einem Tag wird für die ohne Ersatzspieler anreisenden Berlinerinnen nicht nur eine gute Tagesform, sondern auch die Kondition eine entscheidende Rolle spielen.

Das Team vom TSV Schülp zählt zu den ärgsten Konkurrenten um den Aufstieg. Die junge Mannschaft von Trainer Heiko Höpken zeigte sich mit Leistungsausschlägen nach „oben und unten“ in der abgelaufenen Spielzeit noch alles andere stabil. Doch die Schleswig-Holsteinerinnen werden wohl gut vorbereitet und konzentriert in die Spiele gehen und an einem guten Tag führt kein Weg an den insbesondere im Angriff gut aufgestellten Schülperinnen vorbei.

Die Damen vom TV Westfalia Hamm scheinen für die Spiele am besten aufgestellt. Souverän sicherte sich das Team um Ex-Nationalspielerin Ina Pannewig mit 32:0 Punkten den Staffelsieg in der 2. Bundesliga Nord. Nun soll vor heimischem Publikum der Aufstieg perfekt gemacht werden. Für die Hammerinnen werden die Begegnungen nicht zum Selbstläufer. Sollte für das Team von Trainerin Heike Hafer am Ende kein Bundesliga-Startplatz bei herausspringen, wäre dies jedoch schon eine kleine Sensation.

Die Damen des Blumenthaler TV gingen in der abgelaufenen Spielzeit bereits fünf Mal als Verlierer vom Platz. Welches Leistungsvermögen im ehemaligen Weltpokalsieger von 2000, der nach einer Durststrecke mit seiner Mannschaft erstmals nach langer Zeit wieder Aufstiegsambitionen hat, wirklich steckt, wird sich zeigen. In einer engen Konkurrenz könnte das Team aus Bremen durchaus auch Chancen haben seine Ziele zu verwirklichen.

Abwehrspielerin Franziska Wiesian vom VfK zeigt sich denn auch vorsichtig optimistisch: „Mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung können wir den Aufstieg schaffen, das Leistungspotenzial ist da. Sorgen macht mir am meisten, dass uns am Ende, trotz guter Vorstellung, die Kraft ausgeht.“

Zum Auftakt der Faustball-Relegationsrunde messen Hamm und Blumenthal ihre Kräfte. Der Berliner VfK 1901 trifft anschließend auf den TSV Schülp, ehe im Match Westfalia Hamm gegen den VfK 1901 bereits eine Vorentscheidung um den Aufstieg fallen könnte. Zum Abschluss müssen die Berlinerinnen noch gegen den Blumenthaler TV bestehen.

VfK1901/lee


Weitere Infos zum Bundesligateam unter:
www.vfk1901.de/abteilungen/faustball/bundesliga.html
Ergebnisdienste, Tabellen etc. unter:
www.faustball-ergebnisse.de
Deutsche Faustball Liga
www.faustball-liga.de

Link/ Download: openpr.de/news/280922/Faustball-Bundesliga-Damen-des-VfK-1901-Berlin-wollen-hoch-hinaus.html

Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VfK History

  • 1