Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Feld 2004

Faustball 2. Bundesliga-Mannschaften auf Meisterschaftskurs

Nachdem sich die 1. Frauen-Mannschaft des VfK bereits den Titel sichern konnte, wollten die Männer natürlich in nichts nachstehen.
Nach dem Spieltag in Berlin stand wieder eine Reise nach Schleswig-Holstein an. Der Platz in Wakendorf ließ sehr zu wünschen übrig, und die Mannschaft trat mit einigen Blessuren doch eher geschwächt an.
Gleich im ersten Spiel taten wir uns gegen die Gastgeber aus Wakendorf dann auch unnötig schwer. Immer wiederkehrende individuelle Fehler und Nachlässigkeiten machten die Sätze unnötig spannend. Trotzdem gewannen wir mit 20:14 und 20:17.
In unserer zweiten Begegnung ging es dann gegen die Mannschaft aus Kronshagen. Im Hinspiel noch ein klarer Sieg für uns, aber diesmal waren die Nordlichter wesentlich stärker. Im ersten Satz ging es lange Kopf an Kopf, bis wir uns dann bei 15:15 absetzen und den Satz gewinnen konnten. Im 2. Satz gerieten wir dann sogar deutlich in Rückstand. Doch wieder einmal zeichneten wir uns durch viel Kampf und einen unbändigen Siegeswillen aus, und drehten auch diesen Satz zum 20:17 und damit zum 2:0 Sieg.

Eine Woche später mussten wir dann mal Richtung Süden, genauer nach Massen. Durch Verletzung und Urlaub arg zusammengeschrumpft, mussten wir uns Ersatz aus der AK 30 holen. In unserem ersten Spiel erwartete uns mit Güstrow einer der stärkeren Gegner dieser Liga. Mit einem ungewohnten System und einer wenig eingespielten Aufstellung gerieten wir dann auch gleich unter Druck. Entgegen unserem sonstigen Taemgeist kämpften wir uns jedoch nicht ins Spiel zurück, sondern schoben uns gegenseitig die Verantwortung zu und machten es dem Gegner unnötig leicht. So ging der 1. Satz mit 13:20 verloren. Auch anfang des 2. Satzes lief es nicht rund. Doch nun stimmte wenigstens die Einstellung wieder und wir wehrten uns gegen die Niederlage. Nach einigen Umstellungen innerhalb des Satzes gelang es uns dann doch noch die Forderung des Trainers nach einem 3. Satz einzulösen (20:18). Im 3. Satz setzte sich nun die stärkere Kondition durch. Obwohl mit alleiniger Verantwortung im Angriff, konnte Lukas durch kraftsparendes und geschicktes Spiel die Güstrower Angreifer an ihre Grenzen treiben. Jetzt lief es wieder richtig rund bei uns. Und mit 20:9 ging der Satz deutlich an uns.
Im nachfolgenden Spiel ging es gegen die bisher sieglosen Bredstedter nur darum die Konzentration zu behalten. Obwohl die ausgehende Kraft am Schluss noch mal einen Wechsel im Angriff nötig machte, wurde der Gegner in beiden Sätzen kontrolliert und einem souveränen 2:0 Sieg stand nichts im Wege.

Danke noch mal an Bruce für seine "Ersatzleistung"! Du bist wieder mal gar nicht aufgefallen ;-).

Nun gilt es am letzten Spieltag (10.07.2004) in Kaulsdorf mit einer hoffentlich wieder erstarkten Mannschaft die letzten beiden Siege einzufahren.

Gruß Tim

Link/ Download: www.vfk1901.de/abteilungen/faustball/ergebnisse.html

Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VfK History

  • 1