Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Halle 04/05

Faustball 2.BL Ost Herren: Das Gipfeltreffen der Berliner Spitzenteams!

Die Anspannung vor dem ersten Spiel des Tages war bei einigen Spielern durchaus spürbar, denn jeder wusste, dass uns mit der bisher verlustpunktfreien Mannschaft der TG in Berlin ein starker Gegner gegenüber stand. Wie stark der Gegner wirklich sein würde, konnten nur die folgenden Sätze zeigen.
Trotz der Anspannung erwischten wir einen guten Start und gingen mit 4:0 in Führung. Doch dann kam auch die TiB ins Spiel und hielt dagegen. Durch die in dieser Saison erstmals erlebte Gegenwehr riss bei uns der Faden und der Spielfluss kam ins Stocken. Dementsprechend lagen wir kurz darauf mit 4:9 hinten. Langsam konnten wir unser Spiel stabilisieren und den Satz ausgeglichener gestalten. Doch gegen Ende des Satzes konnte der Angreifer der TiB, ob des Vorsprungs von jedem Druck befreit, mit präzisen und harten Angriffen punkten. Während wir aufgrund des erhöhten Drucks zu viele Schlagfehler produzierten. Somit ging der erste Satz verdient mit 20:13 an die TiB.
Doch im zweiten Satz sollte sich das Blatt wenden. Fest entschlossen Angabenfehler weg zu lassen und bei der Vorlage mehr Risikobereitschaft zu zeigen, stellte sich auch prompt die vorher fehlende Kampfstimmung ein. Mit den eigenen, jetzt zu Hochform auflaufenden, Fans direkt am Spielfeldrand kam endlich der gewohnte Spielfluss auf. Gute Vorlagen wurden jetzt konsequent in Punkte verwandelt und einfache Fehler vermieden. Nun lag der Druck beim Angreifer der TiB, dessen Härte bei der Angabe nach mehreren Fehlern deutlich nach- und uns immer besser ins Spiel kommen ließ. Mit 20:11 gelang uns somit der Satzausgleich.
Der dritte Satz begann spannend und verlief Kopf an Kopf mit leichten Vorteilen für die TiB. Bei 7:8 Rückstand war das Ziel zum Seitenwechsel zu führen. So konnten wir bei 10:9 mit einem minimalen Vorsprung auf die Seite unserer Fans wechseln. Zunächst blieb die Spannung erhalten, da wir uns nicht entscheidend absetzen konnten. Doch nach zwei Glanztaten der Abwehr und einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung kochten die Emotionen über. Nach einer Auszeit oberflächlich beruhigt, ließ nun unser Hauptangreifer Jirka seine angestauten Aggressionen direkt am Ball aus und dem Gegner keine Chance. Somit endete der dritte Satz mit 20:14 und das Spitzenspiel der 2. BL Ost mit 2:1 für uns.
Gegen den zweiten Gast aus Wakendorf ließ die TiB in ihrem zweiten Spiel nichts anbrennen und gewann den ersten Satz souverän mit 20:9. Der zweite Satz wurde beim Stande von 14:14 unerklärlicherweise noch mal spannend, ging aber mit 20:16 ebenfalls an die TiB.
Im dritten Spiel des Tages, mussten wir gegen die Wakendorfer ran, die nur wenig Engagement zeigten uns zu bedrängen. Nach den Adrenalinstößen im vorangegangenen 3-Satz Krimi, galt es nun die Konzentration zu behalten und konsequent die einfachen Punktmöglichkeiten auszunutzen.
Die Satzergebnisse von 20:7 und 20:6 zeigen dass uns dies gelungen ist.

Die Hinrunde wurde somit ohne Verlustpunkte überstanden und der erste Schritt in Richtung Aufstieg getan. Am Schluss möchten wir uns herzlich bei allen Fans bedanken, die an diesem Spieltag eine großartige Kulisse boten und ihren Teil zum Sieg im Spitzenspiel beigetragen haben.

Gruß Tim

Link/ Download: www.faustball-liga.de

Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

VfK History

  • 1