Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Tennis

Tennis Herren 40 (I) Bezirksoberligaliga I – Aufstieg für den VfK besiegelt

Herren 40 feiert den Aufstieg in die VerbandsligaVergangenen Sonntag hatten die Herren 40+ ihr letztes Spiel, gleichzeitig das letzte Heimspiel. Zu Gast waren die bislang sieglosen Herren vom Spandauer HTC 1910. Sollte diese Begegnung die erhofft leichteste werden?

Der VfK wollte wie in den Spielen zuvor nichts riskieren, denn ein Sieg war Pflicht! Eine Niederlage hätte dem Verfolger Weißensee in Sachen Aufstieg wieder ins Spiel bringen können. Damit die Mannschaft aus dem Eichkamp keine Schwächung erfuhr, verkürzte eigens hierfür Markus Rosam seinen Ostseeurlaub.

 

Auf Wunsch der sehr sympathischen Spandauer sollte ausnahmsweise auch die erste Runde mit den Positionen 1, 4 und 6 beginnen. So hatte Markus die mit dem Gegner verabredete Zeit, sich durch den Wochenendverkehr zum VfK zu quälen. Das Warten auf Markus quälte dann auch seine Mannschaftskammeraden.

Die Plätze benötigten an diesem Tag durch die Hitze enorm viel Wasser und Pflege, bevor das Rennen zwischen den möglichen Aufsteiger VfK und dem schon feststehenden Absteiger HTC eröffnet wurde.

Einzel spielten in der ersten Runde: 1-Axel Ritter (6:0; 6:0), 4-Axel Klie (6:0; 6:1) und 6-Joachim Weiduschat (6:0; 6:1), der unverhofft seinen ersten Einzeleinsatz für den VfK bestritt und die Aufgabe erfolgreich annahm. Die ersten Einzel zum schnellen 3:0 ließen darauf schließen, dass man es am 02. Juni in der Tat mit einer lösbaren Auseinandersetzung zu tun haben würde.

Einzel spielten in der zweiten Runde: 2-Markus Rosam (6:1; 6:0), 3-Marco Dietrich (6:1; 6:1) und 5-Thorsten Stoll (6:2; 6:1), der verdienst den fünften Punkt und somit die Begegnung entschied und den Aufstieg perfekt machte. Kurz darauf holte Marco den sechsten Einzelpunkt und so waren die Doppel nicht mehr entscheidend.

Ritter/Dietrich (6:1; 6:1), Stoll/Michael Wedel (6:4; 6:2), Weiduschat/Lorenz Bruckner (6:3 6:4). Bei dem 9:0-Erfolg waren lediglich Toni Pedjman, Robert Span und Gunnar Hoppe (wenigstens mit der Platzpflege an diesem Tag betraut) Missing In Action.

Herren 40 feiert den Aufstieg in die Verbandsliga

„Irgendwie“ kamen dann doch alle Mannschaftsteile in dieser Saison zu ihrem Einsatz und können sich somit „Aufsteiger“ nennen! Es war sehr schön, dass sowohl Micha als auch Lorenz noch bis tief in die Nacht den Aufstieg unter dem herrlichen VfK-Himmel mit dem Team feierten. Viel ließen die VfK-Sportler aus Katherines Getränkebeständen nicht übrig.

Auch die Gäste aus Spandau feierten trotz deren Abstieg mit und bescheinigten auch den gastronomischen Teil des VfK als verbandsligareif!

Zusammenfassend lässt sich feststellen. Das VfK-Team hat hervorragend harmoniert und wurde von Coach Ritter stets gut eingestellt und aufgestellt. Alle waren Gentleman auf und neben dem Platz! Toni Pedjman ein Glücksfall; Jo Weiduschat und Marco Dietrich waren die erhoffte Verstärkung und passten menschlich wie sportlich hervorragend zum Team!

Axel Ritter, Markus Rosam, Marco Dietrich, Axel Klie, Thorsten Stoll, Michael Wedel, Joachim Weiduschat, Robert Span, Lorenz Bruckner, Gunnar Hoppe und sicher auch wieder Toni Pedjman und dann erstmals im Team Karsten Karczewski melden sich wieder 2020 mit ihren Berichten – (endlich) aus der VERBANDSLIGA!

Gunnar Hoppe

Herren 40 feiert den Aufstieg in die Verbandsliga

Tags: Tennis, VfK1901, Herren 40, Verbandsliga, Aufstieg, Spandauer HTC


Highlights Tennis

VfK History

  • 1