Verein für Körperkultur 1901 e.V.

Folge dem VfK auf Facebook

Faustball 2. Bundesliga Männer – Mit schlagkräftiger Abwehr zu 2:2 Punkten

VfK 2 mit 2:2 PunktenDer Spieltag in Güstrow stand zunächst unter keinem guten Stern, da unser Capitän Bruce und etatmäßiger Mittelmann grippekrank kurzfristig ausfiel und man nur zu fünft anreisen konnte. Damit waren zumindest die Rollen klar verteilt - eigentlich, wie sich später zeigen sollte. Wie gewohnt starteten wir im Auftaktspiel mit Lauritz im Rückschlag, Andi an der Angabe, Roland und Lasse in der Abwehr und die Mittelposition nahm Manu ein.

 

Stern Kaulsdorf 1 – VfK 1901 Berlin 2 3:0 (11:9 13:11 11:6)

Gegen die favorisierten „Sterne" aus Kaulsdorf gestaltete sich das Spiel mit diagonal gespielten Angaben auf die Position des gegnerischen Hauptangreifer Hannes Martens lange offen. Im Rückschlag verpassten wir aber einige gute Gelegenheiten. Beim Stande von 9:9 hatte Kaulsdorf schließlich das glücklichere Händchen und machte die nächsten beiden Punkte. Der zweite Satz verlief ähnlich. Leider konnten wir bei 10:9 und 11:10 zwei Satzbälle nicht nutzen. Im dritten Satz zog Kaulsdorf von Anfang an davon und entschied das Spiel mit einigen guten Aktionen im Angriff, vor allem stark gespielten Prellschlägen, für sich.

Güstrower SC 09 – VfK 1901 Berlin 2 1:3 (11:9 8:11 9:11 3:11)

Gleich danach ging es gegen die Gastgeber, die zuvor gegen Kaulsdorf in den Sätzen ebenfalls nur jeweils knapp verloren hatten und zeigten, dass mit ihnen heute zu rechnen ist. Güstrow ging auch gleich mit 5:1 in Führung, was aber mehr dem Umstand geschuldet war, dass wir nach gutem Aufbau und Zuspiel nicht punkten konnten. Interimsspielführer Roland nahm eine Auszeit und stellte um. Manu, in der Jugend auch Schlagmann, wechselte von der Mitte nach vorne links. Lauritz in die Abwehr und Lasse in die Mitte. Die Umstellung zeigte Wirkung und man lag schließlich 8:7 in Front. Der Satz ging aber dann doch noch knapp an Güstrow. Vom zweiten Satz an hatten wir das Spiel aber im Griff. Manu konnte immer öfter mit Prellern und platzierten Schlägen zwischen Abwehr und Mittelspieler punkten. Umgekehrt zeigte Lauritz für einen „Schlagmann" in der Abwehr eine ziemlich solide Leistung. Somit gingen die nächsten drei Sätze und damit das Spiel an uns.

Damit hält man vor dem Abschlussspieltag am kommenden Samstag in Ohrstedt mit 18:10 Punkten weiterhin den dritten Platz, dicht gefolgt von Bademeusel und Fehrbellin. Um den dritten Rang sicher aus eigener Kraft verteidigen zu können, bräuchte es zwei Siege. Mindestens gegen Tabellenführer Berliner Turnerschaft 1 wird dies eine extrem schwierige Aufgabe. Zumindest hat es mit einem Sieg gegen die BT 1 in der vergangenen Feldrunde am letzten Spieltag geklappt. Man darf gespannt sein.


Highlights Faustball

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5